TM Bohrtechnik TMB10

Bohren nach einer Lösung

Bohrexperte TM Bohrtechnik gräbt tief, um Kundenherausforderungen freizulegen und nicht nur Werkzeuge, sondern Lösungen anbieten zu können

TM_TMB10 DRILL_F_Pub

Was brauchen Sie bei einem Bohrjob wirklich: einen Bohrer oder ein Loch? Ein Loch natürlich: Der Bohrer ist nur das Mittel zum Zweck. Und genau das ist die Philosophie des österreichischen Bohranlagenexperten TM Bohrtechnik. „Wir sehen uns als Berater, nicht als Verkehrsdirektor“, erklärt CEO Fritz Krobath. „Das bedeutet, wir gehen von dem gewünschten Ergebnis aus und suchen dann nach einer geeigneten Lösung, um dieses Ziel zu erreichen.”

TM Bohrtechnik bietet individuelle Kundenlösungen für Bohranwendungen im Tage- und Untertagebau. Das sind nicht nur Standardmaschinen mit zahlreichen Optionen. „Ich halte es für wichtig, Lösungen anzubieten, die voll und ganz auf den Kunden und/oder seine Projekte zugeschnitten sind. Aus diesem Grund achten wir auch darauf, dass unsere Prozesse innovativ, flexibel und schnell sind.”

Omnidirektionale Bohrungen – mit dem innovativen TMB10

Zu den genannten innovativen Problemlösern zählt auch die jüngste Bohrlösung aus dem Hause TM Bohrtechnik: der Oberflächenbohrer TMB10. Dieses flexible Bohrgerät lässt sich für verschiedenste Bohranwendungen nutzen – sei es im Hoch- und Tiefbau, für das Bohren von Sprenglöchern oder für Ankerbohrungen. Und dank eines großen und robusten Hydraulikhammers (einer perkussiven „Top-Head“-Vorrichtung) sind auch Abraumbohrungen und Großankerbohrungen möglich.

Und leistungsstark ist der TMB10 auch. Dank Gelenkausleger und der Drehmöglichkeit bis zu 360 Grad kann der Bohrer in alle Richtungen bewegt werden, sogar in Fahrrichtung links oder rechts des Raupenfahrwerks — ein echtes Differenzierungs-kriterium in der Branche. Der Bediener kann somit eine beträchtliche Bodenfläche bearbeiten, ohne seine Position ändern zu müssen, was für einen deutlichen Produktionsschub und ein großes Plus an Bedienkomfort sorgt.

Ein komplett neue Antriebslösung

PP_1

Der direkt einsatzbereite Interim Tier 4/Stufe III B-Motor des Typs PowerTech PVX 6.8L wurde von der Hamilton AG geliefert und installiert.

Bei der Suche nach einem geeigneten Antrieb für den TMB10 entschiedsich TM Bohrtechnik für einen Interim Tier 4/Stufe III B-konformen John Deere PowerTech PVX 6.8L. „Wir suchten ein direkt einsatzbereites Antriebsaggregat, das die aktuellen Emissionsvorschriften erfüllt“, so F. Krobath. Der John Deere Motorenvertrieb Hamilton AG konstruierte und baute eine umfassende Paketlösung mit einem 6,8-Liter-Motor plus vorab genehmigten John Deere Zubehörteilen — Grundrahmen, Kühlpaket und Motorträger für Nachbehandlungsvorrichtungen. „Hamilton hat Großartiges geleistet. Ich war sehr beeindruckt von dem persönlichen Service und Einsatz, mit dem sich Wolfgang Lettner eingebracht hat.”

Bei TM Bohrtechnik kannte man sich nicht mit den elektronischen Motorsteuerungen für die Interim Tier 4/Stufe III B-Technologie aus; Mitarbeiter der Hamilton AG halfen daher bei der Installation des gesamten Pakets. „W. Lettner führte außerdem einen Anwendungsprüftest durch und kontrollierte hierbei die Leistungsdaten aus den ersten Projekten, um sicherzustellen, dass der Motor die gewünschte Standardleistung erzielte. Die Ergebnisse waren mehr als zufriedenstellend.”
Offensichtlich hat TM Bohrtechnik ein Erfolgsgeheimnis gelüftet: Die richtige Lösung für das eigene Unternehmen besteht darin, die richtigeLösung für den Kunden zu finden.

  • Abgasstufe: Final Tier 4/Stufe III B
  • Motorenmodelle: PowerTech PVX 6068HFC93
  • Hubraum: 6,8 Liter
  • Vertriebspartner: Hamilton AG aus Lauterach, Österreich.